06.08.2017

Food Diary #11: Summer Food Highlights

Anfang Juli war ich 1,5 Wochen krank aufgrund meiner Weisheitszahn-Operation. In dieser Zeit konnte ich kaum etwas essen und wenn dann nur Suppe, Eintöpfe und Kartoffelbrei. Für mich Foodie war das eine kleines Drama. In diesem Beitrag soll es aber nicht um die negativen Seite davon gehen sondern ich möchte euch meine bisherigen Sommer Highlights zeigen. Denn dadurch das ich nicht richtig essen konnte, schätze ich Essenn,meine Gesundheit und manche Gerichte noch viel mehr, als ich es sonst schon tue.

Salate aus dem Buch Reisehunger
Der Sommer begann eigentlich schon im April, denn da probierte ich drei leckere Salate aus dem Buch Reisehunger aus, das ich Anfang des Jahres bei Tchibo entdeckt habe. Mittlerweile habe ich auch schon mehr als die drei Salate ausprobiert, aber aufgrund der Temperaturen finde ich Salate immer sehr lecker und perfekt für den Sommer.
Veggie Grill Food
Grillen gehört zum Sommer wie Sand zum Meer. Deswegen ist es für mich auch immer wieder ein Highlight und ich freue mich schon im Winter gegrilltes zu essen! Dabei mag ich mittlerweile mehr vegetarische Varianten wie Fetakäse, Gemüse-Spieße, Salate, Peperoni und Mais als Steaks, Würtchen & Co. Davon habe ich diese Grill-Season bisher sehr wenig gegessen! Außerdem bin ich einfach ein Feta-Käse Suchti geworden... mein absoulter Lieblingskäse!
Sushi & Summerrolls
Sushi mag ich auch immer super gerne im Sommer. Mein Freund und ich haben unseren 8. Jahrestag wie fast jedes Jahr beim asiatischen Buffett gefeiert und als Vorspeise Sushi gegessen. Super lecker! Beim ersten Asia Fest in Deutschland habe ich dann auch das erste mal vietnamesische Frühlingsrollen, auch bekannt als Summerrolls, gegessen und war total begeistert! Ich wollte diese Variante schon länger mal essen, aber kam bisher nicht dazu. Also war es die perfekte Gelegenheit und ich habe sie nicht bereut! Außerdem habe ich nach langer Zeit mal wieder eine erfrischende Kokosnuss getrunken.
Gemüse aus dem Garten
Mein liebstes Gemüse sind Auberginen, Tomaten, Zucchini und Paprika. Glücklicherweise kann man diese und viele andere Gemüsesorten im Garten anbauen, egal ob urban gardening oder auf dem Land - man schmeckt meiner Meinung nach einen deutlichen Unterschied. Außerdem is(s)t es gesünder und macht Freude! Nachteil ist natürlich der Aufwand - der sich aber garantiert lohnt! Ich selbst habe leider (noch) keinen eigenen Garten oder Gemüse-Balkon, aber mein Freund und ich werden regelmäßig von seiner Mutter versorgt. Ich liebe ihren Garten und vor allem die Tomaten darin - yummy! Außerdem bin ich schon seit Beginn meiner Beziehung mit meinem Freund ein großer Fan der Bohnen aus dem Garten - bei Rumpsteak und Nudeln habe ich sie lieben gelernt und mittlerweile verwende ich sie hauptsächlich für meinen Kartoffel-Bohnen Salat. Früher habe ich Bohnen allerdings sehr selten gegessen!
Ice Ice Baby
Jedes Jahr ein Sommerhighlight für mich, egal ob von der Dorf Eisdiele, aus dem Supermarkt oder dem neuen fancy Trend verfallen - dem gerollten Eis. Das habe ich an einem Regnentag ausprobiert und mich anschließend im EC-Center in Karlsruhe aufgewärmt. Logik at it's best. Aber das vegane Kokoseis von Goldzünglein in Karlsruhe war trotzdem mega lecker! Alle anderen Zutaten in meinem Eis waren allerdings nicht vegan, weil es mir zum einen nur um das Kokoseis ging und zum anderen weil die nette Verkäuferin wohl von meiner männlichen Begleitung (einem Kumpel von mir) abgelenkt wurde und mich nicht darauf hingewiesen hat. Aber es sei ihr verziehen ;)
Smoothies in allen Variationen
Smoothies habe ich eine ganze Zeit lang immer gekauft, anstatt sie selbst zu machen. Ich Idiotin! Denn erst als ich meine geliebten Früchte nicht mehr abbeißen konnte und eine Freundin auf Facebook ihren Smoothie postete, kam ich auf die Idee, mir einen Smoothie Vorrat anzulegen! Was gibt es besseres als einen Smoothie zum Frühstück? Jedenfalls besser als 7 Tage lang Griesbrei essen zu müssen, weil dein netter Freund dir zu viel davon gekocht hat... :D er meinte es ja nur gut, aber Smoothies sind mir da eindeutig lieber! Also vielen Dank an dieser Stelle an meine Freundin Anna - manchmal muss man eben nur an daran erinnert werden, was man eigentlich schon die ganze Zeit wusste: nämlich das selbstgemachte Smoothies geil sind. Meine Lieblingskombinationen sind Banane-Mango-Maracuja-Minze mit Orangensaft (frisch gepresst) und Blaubeeren-Banane-Minze mit Mandelmilch. Aber auch den grünen Smoothie Nr. 2 von True Fruits mag ich sehr gerne. An dem kam ich letztens einfach nicht vorbei...

Was habt ihr diesen Sommer leckeres gegessen?

1 Kommentar :

  1. Ohhhh das sieht alles so verdammt lecker aus, ich möchte jetzt am liebsten auch etwas davon essen. Vor allem auf Sushi hätte ich nach deinem Bild jetzt Hunger. :D Am besten all you can eat.
    Auf deine Kokosnuss hingegen bin ich nicht neidisch. Ich war einmal auf einer Messe und wirklich alle haben so eine getrunken, da habe ich mir gedacht ich kauf mir auch eine und musste sie nach dem ersten Schluck wegschmeißen, weil es mir überhaupt nicht geschmeckt hat. :D

    LG Pierre von Milk&Sugar

    AntwortenLöschen

Danke für euer Feedback! | Thanks for your Feedback! <3

 
Blogger Template by DESIGNER BLOGS