03.12.2017

my first own apartment: my scandinavian living room

Im November 2016, vor 13 Monaten, bin ich in meine erste eigene Wohnung gezogen. Kurz darauf habe ich euch auch schon mein Bohemian Schlafzimmer gezeigt und im Februar darauf dann meine Fernweh Küche. Heute ist es endlich soweit und ich kann euch auch mein skandinavisches Wohnzimmer präsentieren - das letzte Zimmer, dass ich euch zeigen möchte und somit mein abschließender Beitrag zu meiner "my first own apartment"-Reihe. Außerdem ziehe ich ein Fazit und verrate euch, ob es eine gute Entscheidung war auszuziehen.
Zunächst muss ich aber gestehen, dass es mit dem einrichten unseres Wohnzimmer etwas länger gedauert hat. Das lag vor allem daran, da ich zwei DIY-Projekte geplant hatte, aber nur eines davon schlussendlich ausgeführt habe. Mein erstes DIY-Projekt war der Katzenbaum, den ihr in diesem Beitrag genauer seht. Das andere Projekt, einen TV-Unterschrank, habe ich erstmal auf Eis gelegt. Ich wollte einen selbst bauen, aber habe bisher einfach nicht das passende Holz gefunden (im Baumarkt gibts nur Buche oder Nussbaum, beides nicht mein Geschmack). Klingt irgendwie doof, aber ist die pure Wahrheit. Außerdem ist unser Wohnzimmer sowieso total zusammengewürfelt und größtensteils von meinem Freund eingerichtet. 
Die Sofas, der Wohnzimmertisch und der TV-Schrank sind secondhand, das Bücherregal (alt) und der kleine Schrank (das einzige neue Möbelstück!) daneben sind von IKEA, der Schreibttisch meines Freundes ist entweder von IKEA oder aus einer mir unbekannten Quelle und das war's dann auch schon an Möbelstücken. Das Rentierfell (leider echt) hat sich mein Freund aus Schweden mitgenommen und hart darum gekämpft. Fand es am Anfang richtig schrecklich (der arme Rudolf!) aber mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt. Das Wandtuch daneben ist von Amazon und passt perfekt zum Katzenbaum ;) Der Kerzenständer aus Messing und Holz auf dem Wohnzimmertisch habe ich auf dem Flohmarkt gefunden (für stolze 8 €), die Schale daneben habe ich vom kroatischen Freund meiner Schwester geschenkt bekommen und ist von seiner Oma. Den Smart-TV haben wir erst im Frühjahr beim PrimeDay bei amazon gekauft, davor hatten wir gar keinen TV und haben nur per Laptop & PC unsere Serien gesuchtet. Auch jetzt haben wir übrigens keinen TV-Anschluss in Anspruch genommen und wollen es auch nicht. Zu viel Assi-TV und Werbung - das brauchen wir nicht! Nachrichten kann man auch im Internet nachschauen oder nachlesen. Serien und Filme auf Netflix & Co., machen für uns das klassische Fernseh-Programm überflüssig. Aber das nur so am Rande.
Den Traumfänger hat mir mein Freund aus Mexiko mitgebracht, die Stehlampe auf der Fensterbank ist secondhand sowie der Rahmen für das Bild Zitat aus der Zeitschrift Happinez, das Holz-Gedöns habe ich selbst gebastelt (keine Ahnung was darstellen soll, aber es ist Kunst!), die Katzen-Statue hat mir mein Freund aus Ägypten mitgebracht und die Kerzenhalter in Stamm-Optik sind von Tchibo. Diese Seite des Wohnzimmer mag ich besonders, weil man es immer wieder verändern kann. Der Rest des Wohnzimmer ist eher festgelegt, aber an der Fensterbank versuche ich mich den Jahreszeiten anzupassen, im Sommer standen dort zum Beispiel Sonnenblumen und jetzt zur Adventszeit, ist dort mein Adventskranz und ein Weihnachstern.
Ich habe mich von Anfang an unglaublich wohl in dieser Wohnung gefühlt und verbringe gerne gemütliche Stunden hier bei Kerzenschein. So wie jetzt in der Weihnachtszeit. Auch weil ich, als kleiner Grinch, das erste Mal einen Adventskranz gekauft habe und der Weihnachtsbaum, den ich von einer lieben Freundin letztes Jahr zum Einzug geschenkt bekommen habe, an seinem Platz hängt. Werde ich etwa alt  und erwachsen? Ein Jahr alleine wohnen bzw. mit meinem Freund zusammen, hat mich aufjedenfall reifer werden lassen. Ich war zwar schon vorher recht selbstständig was kochen, Wäsche waschen, Geschirr spülen, Ordnung halten und Einkaufen anging (ich habe es geliebt mit meinem Papa Lebensmittel einkaufen zu gehen), aber alles selbst zu finanzieren, sich alleine um Toulouse zu kümmern, zu überlegen was ich jeden Tag esse und das auch zu kochen, ist doch etwas anstrengender als ich dachte. Ich verstehe nun auch wieso mein Papa uns Kinder so selbstständig erzogen hat, weil er nämlich keinen Bock hatte den Haushalt komplettt alleine zu schmeißen :D ...dafür sind ja nämlich eigentlich Mütter und Hausfrauen da und die gibt es bei uns nicht!
Am Anfang habe ich natürlich auch etwas gestruggelt, aber mit der Zeit bekommt man den Dreh raus, weiß wann man am besten einkaufen geht, wann man wieder Katzenfutter kaufen muss (damit der Kater nicht bei der Nachbarin schnorren muss) und hat seine Routine gefunden. Auch was die Beziehung zu meinem Freund angeht, war es am Anfang nicht leicht. Will er doch tatsächlich, dass ich seine Wäsche wasche! HELL NO! Nicht mit mir. Mag für den einen vielleicht ungewöhnlich klingen, aber ich zitiere da gerne Jennifer Lopez: I ain't your mama! Bis auf diese Tatsache ist das Zusammenleben aber harmonisch - größte Streitpunkte waren tatsächlich die Wäsche und Essen bzw. Einkaufen gehen (er isst tatsächlich zu 80 % mit mir vegetarisch aber hasst es leider mit mir einkaufen zu gehen lol). Aber mittlerweile haben wir uns arrangiert und alles ist im Lot! Zusammengefasst kann ich also nur sagen: es war defitiniv eine gute Entscheidungen auszuziehen und mit meinem Freund zusammen zu wohnen!

Wie gefällt euch unser Wohnzimmer? 
Und wohnt ihr auch schon alleine/mit eurem Freund zusammen? :)

Kommentare:

  1. hahahaha ich bin luca, was die reaktionen auf mein video angeht. :D ja ich sag ja mein wanna-be-poetischer ton klingt als würde ich mich gleich von der klippe stürzen. ich war allerdings auch so aggro weil beim filmen wieder nichts funktioniert hat.. wie immer. :D jaaa ich hab auch gedacht es wäre cool den tag regelmäßig zu machen, um darauf zurück zu schauen.

    ich will das auf jeden fall lesen, so auch diesen post, aber ich hänge wie immer zeitlich zurück und will alles chronologisch abarbeiten hahah

    xx

    AntwortenLöschen
  2. Hey Jasmin :) Auf Instagram bewundere ich immer deinen tollen Ausblick aus dem Wohnzimmer und deinen hammer Balkon/Terasse! Ist echt ein Träumchen eure Wohnung :) Der Holzschmuk gefällt mir besonders gut, ich bin super froh dass mein Freund es auch liebt einzurichten dann muss ich das nicht machen falls wir mal zusammen wohnen :D das gehört nämlich definitiv nicht zu meinen Talenten :D

    Mit einer Aussage stimme ich nicht überein dass Frauen im Haushalt alles/Großteil machen sollten. Das ist finde ich ein überholtes Klischee auch wenn man es leider noch häufig antrifft. Das liegt meiner Meinung nach an unserer Generation das zu ändern (wobei ich so auch nicht aufgewachsen bin)

    Ganz lieben Gruß
    Franzi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das mit den Frauen & dem Haushalt ist etwas überspitzt formuliert. Natürlich gibt es auch genug Hausmänner, wie mein Dad ja auch :) aber meistens übernehmen ja doch die gutmütigen Mütter den Haushalt, was ja auch nicht schlimm ist, solange die Männer und Kinder das zu schätzen wissen!

      Löschen
  3. Ja stimmt mit dem gutmütig hast du es glaub ich echt gut auf den Punkt gebracht! :)

    Lieben Gruß! :)

    AntwortenLöschen
  4. Das könnte jetzt gleich auf den ersten Blick auch ein Zimmer aus einer amerikanischen Berghütte sein! Würde gut in einen dieser Filme passen und die Weihnachtsdeko ist da ja auch perfekt dafür. ;) Richtig gemütlich!

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja richtig gemütlich aus, gefällt mir echt super. Das man sich in einer Wohnung wohlfühlt ist echt unglaublich wichtig, damit steht und fällt alles. Somit freut mich das sehr zu hören <3. Die erste eigene Wohnung macht auch definitiv reifer und erwachsener, einfach weil man nun alles alleine machen muss und selbst Verantwortung trägt. Schön auch zu hören, dass das auch eurer Beziehung nicht geschadet hat.

    Die Weihnachtsdeko gefällt mir übrigens unglaublich gut.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Ich freue mich da schon sowas von auf die dritte Staffel. Eintiges Manko: Die lange Wartezeit. Das habe ich mir auch angeschaut, weil ich mich ja generell sehr dafür interessiere wie das so gedreht wird und da erfährt man ja viel. Habe das auch als sehr interessant empfunden und hoffe, dass sie das auch wieder für die dritte Staffel machen. Bin ja eh so ein Fan von Aftershows. Gibt ja auch eine von Riverdale, die ich ziemlich cool finde. Und die zu Teen Wolf habe ch auch immer geliebt. Freut mich somit, das der Trend sich ausweitet.

    Jaa "Who cares", das denke ich mir dann auch immer, denn Sam Heughan und Caitrona Balfe würde ich nicht missen wollen, somit bevorzuge ich die etwas unrealistischere Variante. Ich könnte bei Outlander auch nie warten, bis Netflix das bekommt, dazu schaue ich die Serie zu gerne.

    Den habe ich sogar schon auf meiner Watchliste und jetzt wo du ihn empfiehlst muss ich den wirklich so langsam mal schauen. Ich mag so kleine Liebesproduktionen ja total und da kenne ich sogar den Hauptdarsteller.

    Also ich habe nun gelesen, dass das wohl von den DVD Verkäufen abhängt, ob es noch einen Teil geben wird oder nicht und davon ob Jonny Depp wieder mit dabei wäre, denn ohne ihn wird der Produzent keine weiteren Teile drehen. Finde ich gut, denn Jack Sparrow ist für mich halt die wichtigste Figur in der Reihe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön für dein liebes Kompliment und die netten Worte <3. Dass kann ich aber nur zurückgeben, denn es war auch echt einfach immer ein Gesprächsthema mit dir zu finden.

      Also eine Problemzone konnte ich da bei unserem Treffen aber nicht sehen ;). Aber kenen solche Down-Momente auch nur zu gut, in den Momenten ist man aber auch verdammt gut sich sowas einzurednen. Von deinem Optimismus würde ich mir ja gerne ne Scheibe abschneiden. Ich bin ja ein kleiner Realist und das ist nicht immer gut.

      Solche Glitzersachen sind aber auch pefekt für Silvester, da trage ich sowas auch oft. Das Kleid ist definitiv auch Geschmackssache. Silvester habe ich die letzten Jahre immer etwas bequemer verbracht, weil wir da um Punkt Zwölf immer recht lange draußen stehen, sodass ich dann zum Warm einpacken übergangen bin. Mal schauen, ob ich dieses Jahr mal wieder einen Rock oder ein Kleid für den Anlass hervorhole.

      Löschen

Danke für euer Feedback! | Thanks for your Feedback! <3