19.03.2017

ABC-Tag - Facts about me

Vor kurzem las ich bei Nicole den ABC-Tag, in dem es darum geht sich anhand des Alphabets zu beschreiben. Durch die einzelnen Buchstaben des Alphabets lernt man den Blogger noch besser kennen und gleichzeitig finde ich es cool, sich auf diese Art zu reflektieren. Davon inspiriert, habe ich also beschlossen, es ihr gleich zu tun. Das ganze war schwieriger gedacht, aber nach langem überlegen (und mit der klitze kleinen Hilfe meines Freundes) habe ich nun die richtigen Worte gefunden und bin gespannt auf euer Feedback dazu!  
A chtsam(keit)
Ich würde von mir selbst behaupten, dass ich ein achtsamer Mensch bin. Für mich hat Achsamkeit vor allem mit dem im Hier und Jetzt leben zu tun, was mir die meiste Zeit sehr gut gelingt. Ich genieße jeden Moment, mache mir nicht zu viele Gedanken über die Zukunft und achte auf meinen Körper, meine Umgebung und merke beispielsweise auch sehr gut, wenn etwas mit eben dieser nicht stimmt. Ich beobachte gerne, höre sehr gut zu (egal ob meinen Freunden, der Natur oder mir selbst) und mache im Alltag immer wieder kleine Achtsamkeits-Übungen. Beispielsweise reicht es schon, einfach mal bewusst ein- und auszuatmen und sich nur auf seine Atmung zu konzentrieren. Probiert es mal aus!
B ücher
Bücher sind neben Musik meine große Liebe. Ohne Bücher könnte ich einfach nicht leben. Ich bin eine Leseratte, lese regelmäßig Blogs, Zeitschriften und natürlich Bücher (meistens 2 im Monat). Ich liebe es in fremde Welten einzutauchen, sich seine eigenen Gedanken um die Geschichte und der Hauptpersonen zu machen und beim lesen einfach abzuschalten.

C haotisch
Ich bin eigentlich nicht chaotisch, sondern verpeilt. Aber ich glaube verpeilt fällt auch in die Kategorie chaotisch und bei C ist mir einfach nichts anderes eingefallen, haha. Mein Gedanken sind manchmal nämlich sehr chaotisch, im Gegensatz zu meinem Ordnungsinn. Ich liebe es wenn alles aufgeräumt ist und an seinem Platz liegt! Ich kann abends auch gar nicht einschlafen, wenn das Schlafzimmer unordentlich ist. Also bin ich in dieser klassischen Art nicht chaotisch. Sondern eher was meine Gedanken angeht, denn sehr oft habe ich einfach Chaos im Kopf - was dann auch zu meiner Verpeiltheit führt.
D isney
Ich liebe Disney Filme! Ich glaube das ist auf diesem Blog kein Geheimniss, heißt mein Kater doch Toulouse! Für alle nicht Disney-Fans: Toulouse ist der Name eines Katers aus dem Disney Film Aristocats. Einer meiner absoluten Lieblingsfilme! Meine Nummer 1 wird aber immer Der König der Löwen bleiben. 2014 hatte ich das große Glück das Musical in Hamburg anzuschauen und einen Kindheitstraum von mir wahr werden zu lassen (ich danke meinen Freund bis heute dafür <3). Jetzt fehlt nur noch Disneyland Paris!!!

E ssen
Ich esse und koche gerne. Am liebsten koche ich für meinen Freund aber auch für meine Familie und Freunde, mag ich es, leckere Gerichte zuzubereiten und sie anschließend gemeinsam zu verpeisen. Essen ist ein Gemeinschaftsding für mich! Ich hasse es alleine zu essen und habe das vor allem gemerkt, als mein Freund für 4 Wochen im Urlaub war. Mein Apetitt hat rapide nachgelassen, sowie die Lust zu kochen und ich habe mich nicht gerade super abwechslungsreich (aber immerhin vegetarisch) ernährt. Ohne andere Menschen zu essen, macht mir einfach keinen Spaß! 
F reundlich
Ich versuche immer Freundlich zu sein. Egal in welcher Situation, egal zu wem. Wenn mein Gegenüber nett zu mir ist, bin ich es auch zu ihm, egal wie er aussieht, woher kommt oder an was er glaubt. Darüber habe ich auch die Travel Storie "in a world where you can be anything be kind" geschrieben, die ich euch gerne ans Herz legen möchte - denn ich bin für mehr Freundlichkeit und weniger Hass auf dieser Welt!

G eschichte
Ich interessiere mich sehr für Geschichte. Zusammen mit Englisch und Religion war es eines meiner Lieblingsfächer in der Schule. Vor allem die Antike, das Mittelalter und die Kolonialzeit interessiert mich, weswegen ich mich privat sehr gerne damit in Form von Büchern, Filmen, Serien oder Veranstaltugen beschäftigte. Beispielsweise liebe ich das Mittelalter Fest Peter-und-Paul in Bretten und momentan läuft die Ausstellung "Ramses - göttlicher Herrscher am Nil" im badischen Landesmuseum in Karlsruhe, die ich unbedingt noch besuchen möchte!

H ippie
Ich liebe den Hippie / Bohemian Style und die Einstellung. Was ein Hippie für mich ist, habe ich in diesem Beitrag genau beschrieben und in diesem Zusammenhang auch Hippie Reiseziele vorgestellt. Ich behaupte ja, dass in jedem von uns ein kleiner Hippie steckt! In dem einen vielleicht mehr, in dem anderen weniger, aber wir alle sehnen und doch nur nach Liebe, Freiheit und Frieden - so wie die Hippies früher eben. Und ich glaube fest daran, dass die hippie vibes heutzutage immer mehr zunehmen, nur eben moderne Züge annehmen. Ich bin jedenfalls ein kleiner Hippie und stehe dazu!
I ndien
Ich habe mir schon sehr lange vorgenommen nach Indien zu reisen. Alleine und nur mit Handgepäck. Das werde ich 2018 definitiv wahrmachen, denn da werde ich meine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau abschließen. Mehr zu meiner Indien Liebe findet ihr in diesem Beitrag.
J asmin
Mein Name. Eigentlich kein besonderer Name, wie ich finde, aber viele Menschen, vor allem ältere finden ihn sehr schön. Ich fand ihn immer ok. 2013 habe ich ihn mir in thailändisch tattowieren lassen. Denn Jasmin ist eine Blume und wie eine Blume, die gegossen und gepflegt werden muss, die Sonne braucht (Sommerkind) aber die auch manchmal verwelkt (im Winter) nur um dann wieder mit viel Liebe und Sonne herausgelockt zu werden um neu zu blühen, so bin auch ich. Außerdem ist mein Element (laut Sternzeichen) die Erde. Es ist sozusagen eine Metapher und meine Erinnerung daran, zu wachsen, aufzublühen und seine/meine Wurzeln nicht zu vergessen: Never forget who you are! Deswegen auch mein "deutscher Name" in thailändischen Buchstaben.
K atze
Katzen sind für mich mystische, einfühlsame, schöne und liebevolle Wesen. Zugegeben, manchmal sind sie auch sehr unberechenbar und zickig, aber ich liebe Katzen. Sowohl Hauskatzen als auch Wildkatzen. Tiger sind meine Lieblingsgroßkatzen!

L angschläfer
Ich liebe es lange zu schlafen. Früh aufstehen heißt für mich alles vor 10 Uhr morgens. Am Wochenende ist es keine Seltenheit, dass ich bis 11 Uhr oder später schlafe. Obwohl ich kein richtiger Nachtmensch bin, gehe ich unter der Woche in der Regel nicht vor Mitternacht ins Bett, außer ich bin wie im Januar und auch die letzten Tage extrem geschlaucht. Für die Arbeit muss ich nämlich jeden Tag um 05:40 Uhr aufstehen und das gefällt mir gar nicht! Deswegen schlafe ich auch immer auf Weg zur Arbeit in der Bahn.

M usik
Wie oben bei Bücher schon erwähnt, ist Musik meine große Liebe. Dabei ist mir das Genre auch ziemlich egal, hauptsache good vibes! Das können Hip Hop Texte sein oder ein Metal Lied, oder auch mal ein total schnulziges Liebeslied - die hauptsache ist, dass ich die Musik fühle!
N atur
Ich bin ein Naturkind. Vielleicht liegt es daran, dass ich in einem Dorf umgeben von Wiesen, Feldern und Wäldern aufgewachsen bin oder an meinem Sternzeichen bzw. Element oder auch an beiden. Jedenfalls liebe ich es in der freien Natur zu sein, spazieren zu gehen, zu wandern, am See oder im Park zu chillen, auf dem Balkon zu sitzen und Eichhörnchen zu beobachten, wildzucampen (oder auch normal zu campen), ja einfach die Natur und ihre Schönheit zu genießen. Zwei ausführliche Beiträge dazu findet ihr außerdem hier "In love with mother nature" und hier "Mein Element ist die Erde."

O ptimismus
Ich bin zu 95 % Optimistin. Das war aber nicht immer so, deswegen stecken auch noch 5 % Drama Queen in mir, die manchmal zum Vorschein kommt. Aber ja, ich sehe in allem und jeden, immer zuerst das positive! Das ist allerdings nicht mit Naivität zu verwechseln, denn ich bin realistisch optimistisch, wenn man so sagen kann. Aber ich lasse mich eben nicht so sehr von Dingen herunterziehen, die man nicht beeinflussen kann und sehe darin das gute. Aus allem schlechten kann man nämlich lernen.
P arty
Ich liebe gute Parties! Ich bin zwar nicht jedes Wochenende hart am feiern, also so klassisch mit Alkohol, Discos und in sexy Outfits, aber ich liebe es, mit Freunden zu feiern. Am liebsten mag ich dabei Hauspartys! Ich lerne super gerne neue Leute kennen, finde auch immer irgendeine Gemeinsamkeit und unterhalte die meisten ganz gut (redest du immer so viel?!), würde ich behaupten ;) Dabei brauche ich auch gar nicht immer Alkohol zum feiern! Das habe ich mir in den letzten Jahren wirklich stark abgewöhnt, weil mir vieles nicht mehr schmeckt und ich auch so Spaß haben kann und will!

Q uatsch
Ich bin ein Quatsch-Kopf. Das behaupten jedenfalls alle die mich kennen und naja, irgendwie werden sie schon Recht haben. Ich bin eben lieber lustig als langweilig :) kann natürlich aber auch ernst sein, wenn es die Situation verlangt und mich anpassen. Ich komme aber trotzdem immer und gerne auf dumme Gedanken, spiele Streiche (zum Beispiel auf der Arbeit hihi) und mit dem richtigen Komplizen, werden die Bauchmuskeln garantiert trainiert! Die habe ich übrigens meistens vom Lachen, das ist sozusagen mein Lieblingsworkout ;)

R eggae
Wie schon bei M erwähnt, ist Musik meine große Liebe. Auch wenn ich fast alle Genres höre, so muss ich Reggae in diesem ABC den Buchstaben R widmen, weil es einfach meine liebste Musikrichtung ist. Reggae ist meine Number One! Dank Zapata Soundz, einem Soundsystem in Karlsruhe, habe ich meine Liebe für Reagge im Jahr 2012 entdeckt und versuche nun regelmäßig Reggae-Partys zu besuchen, dort die Musik zu fühlen und meine Beine wund zu tanzen :) Zapata Soundz und die Leute in der Rock&Rollbar sind meine kleine Reggae Family geworden und dafür bin echt dankbar! Im Gegensatz zu anderen Discos/Partylocations in Karlsruhe habe ich dort nämlich nie das Gefühl von neugierigen Blicken gleich in eine Schublade gesteckt zu werden. Dort sind alle offen und freundlich und ES IST EGAL woher du kommst, was du machst, wie viel Geld du hast, ob du vegan oder veggie bist, wie du aussiehst, etc. Hauptsache du fühlst die Musik und hast Spaß! 



S piritualität
Auch wenn nicht an Gott im klassischen Sinn glaube, so bin ich Spirituell. Für mich bedeutet Spiritualität nicht an Gott zu glauben / religiös zu sein, sondern generell zu glauben. An was ist dabei egal. Das können Werte sein, wie Liebe, Mitgefühl, Freundlichkeit, etc. Aber natürlich auch eine Religion und deren Ordnung. Ich selbst bin nicht religiös, interessiere mich aber sehr für den Buddhismus und Hinduismus. Ich habe mich jedoch schon mit fast jeder Religon befasst (siehe Travel Storie: I believe in people. I believe in humanity.) und habe mir sozusagen das für mich am besten herausgesucht. Ich glaube beispielsweise an bestimmte Werte, Karma, Geister, Schicksal, Seelenverwandschaft, die Natur und an eine bessere Welt.
T hailand
Thailand ist meine zweite Heimat. Meine Mutter ist Thailänderin und lebt dort. 2013 war ich das erste Mal für 8 Wochen bewusst dort (vorher unbewusst im Alter von 2 Jahren) und habe eine Rundreise mit anschließendem Besuch bei meiner Mutter gemacht. Währenddessen verlor ich mein Herz in Thailand: an die Kultur, das Essen, die Menschen, die Natur und den Buddhismus. Ich weiss, dass ich immer zurück kehren werde. Egal wie lange es dauert (schon wieder 4 Jahre her, cry). Ich bin einfach unglaublich dankbar dafür, thailändische Wurzeln zu haben und für die schöne Zeit die ich dort verbracht habe.

U nkompliziert
Ich bin in den meisten Dingen ein unkomplizierter Mensch und mag es einfach. Ich nehme lieber den einfachen Weg als den komplizierten und ich denke meist auch einfach und fast schon primitiv. Außerdem mag ich das einfache Leben, ohne viele Luxusprodukte. Mein größter Luxus in meiner Wohnung, empfinde ich als meine Geschirrspülmaschine. Für viele ist das wahrscheinlich normal, aber ich hatte 23 Jahre lang keine und bin jetzt einfach happy und dankbar darüber. Was für mich noch unter einfach fällt sind zum Beispiel einfache Rezepte/Gerichte, Campingurlaube/Roadtrips, Backpacking, Konfliktvermeidung (ich streite mich nur sehr selten und wenn dann entweder mit meiner Schwester, meinem Papa oder meinem Freund - also ein mini Kreis). Ich bin einfach gestrickt und man kann mich auch super einfach glücklich machen - beispielsweise mit Essen oder einer Katzenmütze als Souvenir (siehe Instagram).

V errückt
Ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht was ich groß über meine Verrücktheit sagen soll. Ich denke, jeder fasst "verrückt sein" anders auf und man kann es auch gut mit dem vorherigen Punkt "Quatsch-Kopf" verbinden. Aber ich denke, dass verrückteste an mir sind wohl meine Träume und Fantasien, die ich manchmal lieber nicht mit der Welt teilen sollte. Außerdem bin ich eine verrückte Katzenlady. Das beweist sehr guter dieser kleiner Auszug aus meinem Traum-Tagebuch (ja sowas führe ich): "Heute habe ich geträumt, dass meine Katze Mimi auf dem Wäscheständer lag und dabei ihre Katzenbabies gebar. Unter dem Wäscheständer waren außerdem Kisten voller Chicken McNuggets". Ich möchte zu der Zeit wohl gerne Chicken McNuggets (habe ich übrigens seit Jahren nicht mehr gegessen, weil ich ein Video dazu gesehen habe wie sie hergestellt werden - SO GRAUSAM!).
W anderlust
Auf diesen Punkt habt ihr alle gewartet oder? Ja ich gebe zu bei R hätte ich schon meine Leideschaft, das Reisen ansprechen können, aber ich finde den Ausdruck "wanderlust - a strong desire or urge to wander or explore and travel the world" viel passender. Denn es beschreibt diese Leidenschaft einfach besser als "nur" Reisen. Viel mehr muss ich dazu glaube ich nicht sagen, ist mein Blog doch hauptsächlich ein Reiseblog ;) trotzdem verlink ich hier mal meine Reise-Übersicht.

X enia, die Kriegerprinzessin
Wa was anderes ist mir irgendwie nicht eingefallen. Einfach eine coole 90er Serie die ich gerne mit meinem Dad geschaut habe! Genauso wie Herkules übrigens :D
Y oga
Yoga ist seit 2013 ein fester Bestandteil meines Lebens. Ursprünglich aus Langeweile und zu Gunsten meines Rücken angefangen, habe ich mittlerweile sehr viel Spaß daran gefunden es in meinen Alltag zu intregrieren, mindestens zwei Mal in der Woche meine Asananas zu üben und zu meditieren. Mehr zu meiner Yoga-Story findet ihr in diesem Beitrag!

Z ierlich
Klein und zierlich sind wohl eines der offensichtlichsten Dinge, die man mit meinem Aussehen verbindet. Mit meinen 1,55 m sind eben meine asiatischen Gene durchgekommen. Vor allem in der Pubertät wünschte ich mir aber größer zu sein (1,60 wären schon nice) und schöne weibliche Rundungen zu haben. Mittlerweile habe ich allerdings eingesehen, dass das nichts mehr wird! Darüber gibt es übrigens auch einen Beitrag: "Ein Hippie-Shooting, Problemzonen und Selbstliebe". Komischerweise hatte ich früher immer etwas korpulentere Freundinnen, die zierlich und schlank sein wollten und ich wollte genau das Gegenteil, weil ich mich dabei schlecht gefühlt habe schlank zu sein (was für komische Gedanken man in der Jugend hat!!!)

Kommentare :

  1. Ich bin ja mit 1,58 auch ziemlich klein und habe mir ebenfalls immer gewünscht, ich wäre zumindest 1,60. Meine Größe nervt mich nämlich schon manchmal, vor allem dann wenn man in Läden oder auch in der Bibliothek nicht an das oberste Regal kommt. Und wenn dann niemand in der Nähe ist der Helfen kann, wird das echt zum Problem, vor allem dann wenn man das braucht, dass da steht. Da fühle ich mich dann immer etwas hilflos, weil es in mänchen Läden dann auch gar keine Hilfsmittel gibt. Schon nervend. Ansonsten habe ich ja Frieden mit meiner Größe und den doofen Sprüchen dazu geschlossen, kann man ja eh nicht ändern, aber das ist so ein Punkt der mich echt nervt.

    Ansonsten hast du tolle Wörter gewählt, die wirklich perfekt passen. Dasmit der Geschichte haben wir ja gemeinsam, aber bei mir herrscht auch ganz oft Chaos im Kopf, kenne das somit ganz gut. Zumal ich eh jemand bin, der viel nachdenkt und sich seine Gedanken macht. Freundlichkeit finde ich auch ganz wichtig. Ich begegne jedem mit Freundlichkeit und Respekt und finde es schade, dass das nicht mehr jeder Tut und es mittlerweile so viel Hass gibt. Essen tue ich auch gerne und definitiv ist das immer am Schönsten, wenn man es mit anderen macht. Ich liebe es deshalb immer, wenn meine gesamte Familie zum Abendessen zusammen kommt und wir uns austauschen. Geht aber leider nicht immer, aufgrund der Schichtarbeit meines Dads. Ansonsten brunche ich richtig gerne mit Freundinnen. Da startet man auch immer wunderbar in den Tag. Nervig ist halt nur, dass aufgrund meiner Lebensmittelallergien einfach immer sher aufpassen muss und nicht alles vertrage und essen kann. Habe zum Beispiel auch ein Problem mit zu fettigen Speißen, da vertrage ich dann einfach das Fett aus der Fritteuse nicht. Langschläfer bin ich auch. Stehe am Wochenende auch nicht vor zehn auf und Quatsch mache ode rede ich auch ziemlich oft. Finde das auch schöner. Und Apropo Verrückt. Ich glaube das sind wir doch alle ein bisschen. Jeder hat ja so seine Macken und Eigenarten, die andere vielleicht etwas komisch finden, aber das macht jeden ja auch besonders.

    AntwortenLöschen
  2. Ich versteh dich sehr gut was Bücher angeht, weil ich selbst sehr viel lese. Und ich bevorzuge auch immer noch Bücher; kein eBook. Wobei das gerade unterwegs eigentlich praktischer wäre... aber irgendwie mag ich echte Seiten lieber und starre eh schon genug auf Bildschirme.
    Und Yoga möchte ich schon lange mal mehr ausprobieren. Mir fehlt irgendwie noch etwas der Zugang dazu, aber das soll ja sehr heilsam für gedanklich rastlose Menschen wie mich sein.

    AntwortenLöschen
  3. Es gibt geile vegane (Soja) Nuggets im Netto in der Tiefkühl für 2,00 € hahahaha in so einer grünen packung - you're welcome! :D

    xx

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde solche Posts echt toll, da erfährt man einige nette Sachen über die Person! Ich liebe auch Katzen, aber leider habe ich eine Katzenallergie. :(
    Liebe Grüße,
    Thi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jasmin,
    so ein hammer Post! Ich finde es toll, dass du ihn mitgemacht hast und ich werde ihn auch mitmachen :-)
    Hey wie cool! Vielleicht begleite ich dich eine gewisse Strecke in Indien ;-) Ich wollte ja auch schon immer mal hingehen und wenn es sich ergibt, dann lass uns doch 2018 ein kleines Stück gemeinsam reisen :-)
    Ich habe so viele Gemeinsamkeiten entdeckt ;-) Und der Post macht dich noch viel mehr sympathisch als ich dich davor ja schon fand! Ich bin so froh, dich kennengelernt zu haben liebe Jasmin :-*
    Ich wünsche dir einen super schönen Tag :-*
    Viele Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen

Danke für euer Feedback! | Thanks for your Feedback! <3

 
Blogger Template by DESIGNER BLOGS